Geschichte

Clubgeschichte

Die offizielle Gründungsversammlung des Computerclub Münchberg e. V. fand am 29. Dezember des Jahres 1986 statt. Wir sind also nun schon seit mehr als 27 Jahren aktiv. Diejenigen, die in dieser Zeit schon am Computer aktiv waren, werden sich erinnern: C64 und Schneider CPC waren damals die ultimativen Maschinen für den Heimanwender, BASIC die gebräuchlichste Programmiersprache und Assembler war lebensnotwendig für jeden Programmierer. So wurden damals von uns BASIC, PASCAL und Assembler-Kurse für die unterschiedlichen Maschinen angeboten.

Später dann entwickelte sich die Zusammenarbeit des CCM mit der Volkshochschule Münchberg. Am 10. Oktober 1987 fand die erste Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS statt. Daraus entwickelten sich dann die monatlichen Vorträge mit wechselnden Themen und Referenten. Nach mehreren Umzügen vom Münchberger Bürgerzentrum nach Helmbrechts, „Beim Gärtner“, nach Münchberg, Unterer Graben 49, sind wir jetzt seit fast zehn Jahren am Kirchplatz 13 in Münchberg angelangt. Diese Räumlichkeiten haben wir von den Stadtwerken Münchberg angemietet. Wir haben jetzt endlich genug Platz für unsere zahlreichen Aktivitäten.

Seit 2012 haben wir einen eigenen Server, ein schnelles Clubnetzwerk und eine Menge moderner Technik in unseren Räumen. Heute ist unser Club ein Ort für alle, die sich für Computer interessieren – egal ob jung oder alt, mit oder ohne Fachwissen. Unser jüngstes Mitglied ist 16 Jahre, unser ältestes Mitglied ist 88 Jahre alt. Einsteiger in die Computerwelt erfahren bei uns besondere Unterstützung. Wir bieten durchgehend Lehrgänge, welche besonders auf Anfänger ausgerichtet sind. Wir fördern alternative und kostenlose Betriebssysteme und Software. Wie zum Beispiel Linux und Open Source Software, da diese komplett kostenfrei sind und meist das selbe leisten.

Unsere Satzung wurde von der Mitgliederversammlung am 25.06.1988 beschlossen. Zur Zeit hat der Verein mehr als 100 Mitglieder.